Aktuelles

4. Veranstaltung der HU-Körperdiskurse

Am 22.06.22, 18:00 - 20:00 Uhr fand der digitale Vortragsabend statt

Alle Informationen finden Sie auch im Flyer: Download Flyer der Veranstaltung.

Gastvortrag zum Thema:

Pädagogischer Takt und Alterität – körperliche Dimensionen der Pädagogik

Pädagogisches Ethos erfordert eine soziale Gewandtheit und ein ganz bestimmtes Fingerspitzengefühl, die auch als pädagogischer Takt bezeichnet werden. Der pädagogische Takt beschreibt solche leiblich-körperliche Erfahrungen, mit denen pädagogisch auf die Selbst- und Weltverhältnisse der Schüler:innen Einfluss genommen werden. Bei den Schüler:innen sollen auf schulische Themen bezogene Interessen und Ambitionen geweckt werden; lernende und unterrichtende Körper und deren Bewegungen verbinden sich im pädagogischen Takt mit Wissen. In diesem Vortrag werden Indikatoren pädagogisch taktvollen Verhaltens dargelegt. Dabei werden Formen sublimer, unfairer Manipulation, und Formen körperlich vermittelter Freisetzung der einzelnen Schüler:innen, eigene Lebensentscheidungen zu treffen, voneinander abgegrenzt.

Zur Person:

Prof.in Dr. Anja Kraus

ist Professorin für Kulturelle Bildung am Department of Humanities and Social Sciences Education (HSD) der Universität Stockholm. Sie hat an der Freien Universität Berlin Philosophie und Erziehungswissenschaften und an der Universität der Künste Berlin Kunstpädagogik studiert. Zu ihren Forschungsinteressen gehören u.a. pädagogische Theorien des Lernens, Körperlichkeit als Dimension pädagogischer Praxis, die Integration geisteswissenschaftlicher Ansätze in didaktischen Konzepten und in der empirischen Unterrichtsforschung, ethnographische und körperphänomenologische Ansätze sowie anthropologische Fragestellungen.

Mitschnitt der Veranstaltung

 

Kommende Veranstaltungen

Mitgliederversammlung des ZfIB

, @Humboldt-Universität zu Berlin

Am 05. Oktober 2022 von 10:00 bis 15:00 Uhr wollen wir uns im Vorfeld der Jahrestagung des Graduiertenkollegs mit allen Mitgliedern des ZfIB in Präsenz treffen, um über Perspektiven, Austauschformate und Visionen für die nächsten Jahre zu sprechen.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Ankündigung für Sie wichtiger Themen unter:

zfib@hu-berlin.de

Über das ZFIB

Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik im Dialog für Inklusion – gemeinsam soziale Ungleichheit reduzieren und Partizipation unterstützen.

Das interdisziplinäre Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Personen und Einrichtungen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik lokal bis international miteinander zu vernetzen. Es sollen langfristige Kooperationen entstehen, um gemeinsam inklusive Entwicklungen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen nachhaltig zu unterstützen.

Mehr erfahren

Informationen über das Zentrum für Inklusionsforschung Berlin in Gebärdensprache

Kooperationen