Aktuelles

ZfIB-Newsletter 01 (06/2022)

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir den ersten Newsletter in diesem Jahr für Sie veröffentlicht haben.
 
Sie lesen darin, wer unsere neuen Mitglieder sind, werden über unsere neue Podcastfolge in der Reihe „Inklusionsfragen", über das Blog „Berliner Gedanken zur Inklusion“, über ein spannendes Projekt von Mitgliedern im ZfIB und v.a. über kommende Veranstaltungen informiert.
 
Nun eine spannende Lektüre, viel Erfolg für Ihre Arbeit und Forschung und einen schönen Sommer!
Herzliche Grüße
Ihr ZfIB-Redaktionsteam

Newsletter 01 (06/2022)
Kommende Veranstaltungen

Veranstaltung des Graduiertenkollegs

Vertr.-Prof. Dr. Matthias Forell (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
Freitag, 01.07.2022 12:00-18:30 Uhr
Präsenz @ Humboldt-Universität zu Berlin

Die Theoriebildung im Kontext pädagogischen Handelns steht nicht nur vor der Schwierigkeit, dass der Professionsbegriff als solcher sehr uneinheitlich und randunscharf verwendet wird (auf die Frage, was überhaupt eine Profession sei, hat die ‚klassische‘ Professionssoziologie nie eine verbindliche Antwort geben können); sie steht zusätzlich vor dem Problem, auf dieser unsicheren Theoriebasis sehr heterogene pädagogische Handlungsfelder (z.B.
Schulpädagogik, Sonderpädagogik, Sozialpädagogik) erschließen zu wollen. Diese Unübersichtlichkeit führt zu einer Hilflosigkeit, die nicht selten durch eine geradezu chaotisierende Begriffsbildung (z.B. „Multiprofessionalität“) bearbeitet und überspielt wird. Ziel dieses Werkstattgesprächs ist es einerseits, zu einem besseren Verständnis dieser Theorieprobleme beizutragen und Perspektiven ihrer Lösung zu diskutieren. Andererseits soll die gemeinsame Arbeit ‚am Fall‘ zu einem materialen Verständnis pädagogischer Handlungsprobleme beitragen, um damit die theoretischen Weichenstellungen empirisch zu justieren.

Über das ZFIB

Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik im Dialog für Inklusion – gemeinsam soziale Ungleichheit reduzieren und Partizipation unterstützen.

Das interdisziplinäre Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Personen und Einrichtungen aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik lokal bis international miteinander zu vernetzen. Es sollen langfristige Kooperationen entstehen, um gemeinsam inklusive Entwicklungen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen nachhaltig zu unterstützen.

Mehr erfahren

Informationen über das ZfIB in Gebärdensprache

Kooperationen